CSC Halle-Saalekreis

Erster Cannabis Social Club in Sachsen-Anhalt gegründet

Wir müssen aufstehen, um uns widersetzen zu können!

Am Montag, den 15. Juli 2019 gründete sich im Böllberger Weg in Halle (Saale) der „Cannabis Social Club Halle-Saalekreis“, in Form eines eingetragenen Vereins, mit dem Ziel der Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Cannabis Social Clubs (CSC) sind Anbaugemeinschaften von Cannabisnutzern, die ihren Eigenbedarfsanbau gemeinschaftlich organisieren, oder, dort wo der Anbau von Cannabis noch nicht erlaubt ist, die Legalisierung des Konsums und des Anbaus von Cannabis zum Eigenbedarf anstreben.

Da der Anbau von Hanf, auch für den Eigenbedarf in der Bundesrepublik Deutschland noch immer verboten ist, und aktiv verfolgt wird, werden die Aufgaben des Vereins zunächst darin bestehen, sich als Interessengemeinschaften einzusetzen für:

* die Änderung der Drogengesetzgebung in Deutschland

* eine akzeptierende und regulierende Drogenpolitik in Halle-Saalekreis

* Jugend- und Verbraucherschutz, Aufklärung und Prävention

* Unterstützung Hilfe suchender Betroffenen

Grundlagen unserer ehrenamtlichen Arbeit.

Gewählt wurde ein zunächst dreiköpfiger Vorstand, dem nun Angelika Saidi (Vorsitz), Feliks Reppin (Stellv. Vorsitz) und Andreas Knop (Schatzmeisterei) angehören. Maik Patzak wurde als Kassenprüfer gewählt.

cscvorst&kass2-630x290px_084110

Halle (Saale), 16. Juli 2019